Labels

Freitag, 2. Mai 2014

Mein HappyWord-Kunstwerk - vom Gewinn bis zum Erhalt des Druckes

Vor Kurzem hatte ich ja einen Gutschein für ein Bild in der Größe 20x30cm für die Werke von HappyWord gewonnen. Nun möchte ich euch die Seite sowie meine Erfahrungen mit der Erstellung und Bestellung mitteilen.

Zunächst einmal HappyWord ist eine Seite auf der man personalisierte Kunstdrucke aus Worten erstellen kann.. Hierfür kann der Nutzer aus einer Reihe von Motivgruppen auswählen. So gibt es z.B. ein Herz, einen Stern, ein Kleeblatt als Glücksbringersymbol, Tiere (derzeit Hund, Katze und einen Pferdekopf), einen High Heel oder aber man geht in den Bereich Happy Orte. Dort findet man dann die Umrisse von verschiedenen Ländern oder Städten. Ich denke mal, dass für jeden das ein oder andere Motiv dabei sein wird. Zudem gibt es jedes Motiv in verschiedene Größen. Das fertige Motiv wird nicht auf normalem Papier gedruckt sondern auf hochwertigem 100% Baumwollgewebe "FineArt Canvas" in schwerer 380 g/qm Qualität.

Hat man sich dann für ein Motiv entschieden – in meinem Fall fiel die Wahl auf den Stern in 20x30cm – so und nun beginnt die eigentliche „Arbeit“. 
Mit einem Klick auf den Button „Designe dein HappyWord  gelangt man dann zur Erstellungs-Maske. Hier kann man dann die frei gewählten Worte angeben, jeweils durch ein Komma getrennt. Zusätzlich kann man bei den Schriftarten die gewünschte(n) Schriftart(en) auswählen. Man kann sich für eine, mehrerer oder wie ich es getan habe für alle entscheiden. Bei der Farbauswahl, kann der Ersteller dann aus 16 Farbgruppen auswählen. Ich habe mich bei meinem Bild für "Prinzessin“ entschieden, da ich rot-Töne über alles liebe.

Jetzt kommt der für mich schwierigste Teil der Bestellung, Mit dem Klick auf den Button „HappyWord erstellen“ wird eine willkürliche Anordnung der genannten Worte im gewünschten Motiv erstellt und rechts als Vorschau angezeigt. Dauert wie auf der Seite angepriesen wirklich nur wenige Sekunden …. ABER…..

Ja es kommt ein Aber, denn wenn man mit der Anordnung der Worte in der Vorschau nicht zufrieden ist bzw. es einem nicht so gefällt, hat man die Möglichkeit mit einem Klick auf den gelb/orangen Button „Neu mischen“ eine neue Anordnung erstellen zu lassen, die man dann ebenfalls rechts als Vorschau präsentiert bekommt. Man kann so lange „Neu mischen“ anklicken, bis man mit dem Bild und der Wortanordnung völlig zufrieden ist. Na ja und hier ist das Aber, bei mir hat es eine ganze Weile gedauert bis ich 100% zufrieden war. Nicht weil die Vorschläage von HappyWord völlig blöd waren, sondern weil ich einfach Wert auf eben die Größe von einigen Worten gelegt habe. Mir war es wichtig, dass es sich bei zweien der Worte um ein gutes Mittelmaß für beide hielt und nicht eines nur klein und das andere groß dargestellt wurde. Ich weiß nicht mehr wie oft ich neu gemischt habe, aber letztendlich hatte ich dann MEIN perfektes Bild.

Jetzt nur noch auf „Dieses HappyWord bestellen“ klicken und man gelangt wieder auf die Produktseite des gewählten Motives. Diesmal ist in der Motivvorschau jedoch das eben erstellte HappyWord-Motiv zu sehen. Dieses legt man dann in den Warenkorb und kann dann entweder weiter einkaufen oder zur  Kasse gehen. Auf dem Weg zur Kasse hat man die Möglichkeit ein Nutzerkonto anzulegen oder als Gast zu bestellen, 
dann folgt man einfach den Anweisungen der einzelnen Bestellschritte.

Als Zahlungsart habt man bei HappyWord folgende Möglichkeiten: 
Nachdem man dann seine Bestellung abgesendet hat, heißt es warten. Jedoch bereits nach 2 Tagen hatte ich mein Kunstwerk im Briefkasten. Zwar als Briefsendung, aber das HappyWord war gut geschützt durch 2 recht dicke Pappen.
Zusätzlich lag mein Kunstwerk in einer Klarsichthülle zwischen den Pappen, so war es aus meiner Sicht ideal vor Knicken und Beschädigungen geschützt. 

Mein Fazit:
Im Grunde ist es wirklich ganz leicht sich mit den Wunsch-Worten bei HappyWord sein personalisiertes Kunstwerk drucken zu lassen. Auch die Art und Weise wie man durch die Erstellung und Bestellung geführt wird gefällt mir, denn es ist alles leicht verständlich. Besonders erwähnenswert finde ich, dass KEINE Versandkosten entstehen. Ganz überrascht war ich von der schnellen Bearbeitungs- und Lieferzeit. Ebenfalls finde ich die Preise dieser Seite angemessen - mein Wunschbild hätte mich ohne Gutschein 14,90€ gekostet - und auch für den kleinen Geldbeutel bezahlbar. Worüber ich beim ersten Blick ein klein wenig enttäuscht war, war die Tatsache das die Farben von der Vorschau am PC zum Druck schon stark abweichen. Sie sind nicht mehr ganz so kraftvoll wie bei dem Vorschaubild am PC. Hätte mir da doch kräftigere rot-Töne gewünscht. Es wird zwar auf der Seite auf diesen Farbunterschied hingewiesen, jedoch empfinde ich den Unterschied schon sehr stark. Trotzdem werde ich diese Seite in meine Favoriten speichern und bestimmt noch die ein oder andere Bestellung in der Zukunft tätigen. Ich finde, dass ein Druck von HappyWord schon eine schöne und vor allem persönliche Geschenkidee ist, an der der Beschenkte sehr lange Freude haben kann.

So, nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier ist mein Kunstdruck (bereits fertig gerahmt durch mich)


Ich gebe mir mit meinen Berichten größte Mühe, sollte dennoch eine wichtige Information fehlen oder euch etwas unklar sein, so schreibt es ruhig in die Kommentare oder teilt es mir über das Kontaktformular mit.

1 Kommentare:

  1. Das Bild sieht toll aus. Die Seite werde ich mir auch mal merken. Danke für diesen Bericht.

    Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen